Informationen zum “Ärzteparadies Frankreich”

 Für Kollegen  in Deutschland:  eine Alternative

Für alle: Ideen zu einer Reform des Gesundheitswesens

 Ist etwas wichtiger als Freunde (pps) ?!?  Quoi de plus important que l’amitié (pps) ?!?

Sicherlich ist das größte Hindernis vor einem Neubeginn in Frankreich die fremde Sprache. Wer Glück hat, hat Französisch schon in der Schule gelernt, vielleicht sogar als Leistungskurs oder war ein Jahr im Schüleraustausch in Frankreich (ich hatte dieses Glück nicht).
Ein Tip: ehe man nach Frankreich geht, sollten  entweder solide Französischkenntnisse vorliegen  oder man etwas von Medizin verstehen. Beides auf einmal ist nicht nachzuholen, es sei denn, man kommt noch im Studium und ist bereit, ein Jahr ‘dranzuhängen, bis es mit dem Französischen klappt.

Zu Anfang eine  Liste von einigen hundert vornehmlich medizinischen französischen Vokabeln, ungeordnet, aus der täglichen Arbeit im Spital und anderswo. Während des ersten Jahres 15 bis 20 Vobabeln pro Tag neu zu lernen  sollte schon ‘drin sein, wenn man hier eine Zukunft finden möchte ...

Vokabelliste (582 kb pdf)

Es sind in der Medizin nicht nur die Vokabeln wichtig - sondern auch die Abkürzungen. Diese spielen in Krankenakten und selbst Arztbriefen eine erheblich größere Rolle als in Deutschland, wenn man sie nicht kennt, hat man sicherlich erhebliche Schwierigkeiten ...

Wie in jeder Sprache gibt es auf Französisch Worte, die Einrichtungen oder Dinge bezeichnen, die es in Deutschland so nicht gibt und die darum schlecht übersetzbar sind. Ein französischer Interne ist beispielsweise nicht genau dasselbe wie ein deutscher Assistenzarzt. Und Auswahlverfahren “concours” kennen wir in Deutschland nicht. Es ist schwierig, diese Worte korrekt zu übersetzen, zumal auf einer Homepage, die auf den Wechsel nach Frankreich vorbereiten soll. Diese Website wählt   daher einen “Mittelweg”. Typisch französische und damit schlecht übersetzbare Bezeichnungen wie Concours oder Interne werden   manchmal übersetzt  und  an den anderen Stellen das französische Wort im deutschen Text verwendet: so lernt  es sich   ungezwungener und man macht sich mit französischen Eigenheiten vertraut. Die beste Vorbereitung zum Lernen von Französisch ist sicherlich Kenntnis des Lateinischen. Die zweitbeste Vorbereitung sind Englischkenntnisse.

Es ist nicht alles Gold in einem Krankenhaus im Großraum Paris. Der Film “Hippocrate” ist sehr realistisch.
Viele Krankenhäuser haben so schäbige Stationen und Ärztekantinen, von den Kellerkorridoren ganz zu schweigen.
   
Der Film “Hippocrate” wurde mehrfach ausgezeichnet

Die Aussprache der Worte ist teilweise schwierig, da es viele Laute im Deutschen nicht gibt, so die Nasale.

Glücklicherweise ist die Schreibweise -anders als im Englischen- in weitesten Grenzen regelmäßig, d.h. die Schreibweise erlaubt, sicher auf die Aussprache zu schließen. Manche Menschen   lernen ein französisches Wort am besten, wenn sie es geschrieben sehen, besonders Eigennamen.

Aber es gibt andere "Lerntypen", die stärker "nachahmend" arbeiten, d.h. sie nehmen ein Wort akustisch auf und können es imitierend wiederholen. Dies ist sicherlich die bessere Art, eine Sprache zu lernen - eine Sprache wird schließlich zuerst gehört und gesprochen und nicht gelesen. Solche "Lerntypen", zu denen häufiger Frauen gehören, lernen oft fast akzentfrei zu sprechen.

Etwa 2/3 aller französischen Worte sind entweder ganz wortgleich oder deutlich erkennbar verwandt mit einem englischen oder einem lateinischen Wort. Die französische Grammatik ist gegenüber dem Latein vereinfacht.

Alle englischen Worte, die auf -el -al -ion -ment -ence -ance enden, existieren in gleicher Bedeutung -nur anderer Aussprache- auf Französisch. Ausnahmen kann man wirklich mit der Lupe suchen.

Wenn man das einmal weiß, ist der Vorteil groß. Beispiele:

association Vereinigung
appartement Wohnung
différence Unterschied
assurance Versicherung.

Eine der ganz wenigen Ausnahmen: combinaison statt combination - die Verwandtschaft bleibt sichtbar.

Einige Beispiele für französische Worte, die einem lateinischen Wort deutlich erkennbar verwandt sind:

sommeil somnus Schlaf
oeil oculus Auge
os os Knochen
cerveau cerebrum Gehirn
chanter cantare singen
amour amor Liebe
Dieu deus Gott
gloire gloria Ruhm
médecin medicus Arzt
militaire miles Soldat
mercenaire mercenarius Söldner
pleurer plorare weinen
rire ridere lachen

Vorsicht bei englischen Fremdwörten, die einem Deutschen "universal" erscheinen !
Ein durchschnittlicher Franzose kennt so elementare Wörter wie "computer" "space shuttle" oder "NATO" nur in ihren französischen Entsprechungen: ordinateur, navette und OTAN. So ist es für nahezu alle englischen Wörter, die sich in die deutsche Sprache integriert haben. Also: Wörterbuch zücken. In ganz wenigen Fällen hat der Volksmund englische Fremdwörter trotzdem übernommen. Der Grund ist, dass die Académie  française  darüber wacht und entsprechende französische
Bildungen für z.B. im angloamerikanischen Bereich aufgekommene neue Begriffe erstellt. Diese sind auf staatlich betriebenen Datenbanken wie culture.fr/franceterme  einsehbar.  Französisch ist eine der 2 offiziellen Sprachen der Olympischen Spiele und der  NATO/OTAN, und eine der 5 offiziellen Sprachen der UNO; von seiner Bedeutung in der Diplomatie oder als verbindende Sprache in halb Schwarzafrika und dem gesamten Maghreb bis zum Libanon und Syrien und in großen Teilen der amerikanischen und asiatischen Kontinente ganz zu schweigen: Québec, das “Neue Frankreich”, Guyana, Indochina, Neukaledonien...

Es ist eine vergebliche Hoffnung,  eventuelle Französischlücken mit Englisch auszugleichen. Man kann es nicht deutlich genug sagen: die Kenntnis der Englischen Sprache ist unter Franzosen die große Ausnahme. Auch unter Akademikern. Es gibt zahllose Kollegen, die nicht einmal "Guten Tag" auf Englisch sagen können. Das ist nicht übertrieben. Die meisten Ärzte können einen englischen Fachtext nicht lesen. Und die Patienten können gar kein Englisch – Punkt. Die Franzosen sind sich dessen bewusst, nehmen das aber als schicksalhaft "Wir sind nicht begabt für Fremdsprachen". Nun, es gibt interkulturelle psychologische Untersuchungen zu allen Aspekten der Intelligenz, die belegen, dass die Begabungsprofile in allen Völkern dieselben sind. Da wir alle dasselbe Gehirn haben, ist das auch nicht anders zu erwarten. Wenn die Franzosen kein Englisch können, dann deswegen, weil ihr Schulsystem eine Katastrophe ist. Das versichern Franzosen selber, auch  viele   Lehrer. Nach 4 Jahren Griechisch oder Latein können französische Schüler noch keinen Text übersetzen. Jedes Jahr verlassen etwa 10% der Schüler die Schule mit einem Schulabschluss … die  nur bessere Analphabeten sind. Und so weiter und so fort. Dafür gibt es mehrere Ursachen: einmal die Verwendung von Ganzwortmethoden; das heißt die Kinder lernen als ABC-Schützen  die ersten Worte quasi wie Bilder auswendig, aber nicht, dass sich ein Wort aus Buchstaben und Silben aufbaut, die es zuerst zu erkennen gilt. Das gibt zunächst spektakuläre Fortschritte, aber sobald das Gedächtnis mit quasi auswendig gelernten Worten voll ist, kommt der Schiffbruch, da die Kinder nicht ”gelernt” oder “eingeübt”  haben,   Worte nach ihren Bestandteilen zu  analysieren, um sie zu verstehen. Weitere Hauptursache ist sicherlich, dass es in den ersten 9 Schuljahren keine dem deutschen System vergleichbare Differenzierung der Schulformen nach dem Leistungsniveau der Kinder gibt. Der Hauptschüler sitzt in derselben Bank wie der Gymnasiast. Als Folge werden die begabteren Kinder chronisch unterfordert – für sie geht es im Schneckentempo voran, während es für die Schwächeren immer noch zu schnell ist. Lernen tun beide Teile weniger als sie könnten, wenn der Unterricht angemessen wäre.

Zudem gibt es nur Ganztagsschulen, so dass den Kindern, die ab dem 6. Lebensjahr erst um 17:00  aus der Schule kommen, die Zeit für die so wichtige eigene Nacharbeit fehlt. Jeder Lernstoff wird durch eigene, stille und konzentrierte Nacharbeit erworben, nicht durch bloßes Sitzen und Zuhören.  Und eines der Resultate dieses von den politisch linken bis linksextremen Lehrergewerkschaften heftig verteidigten Systems sind die sehr schwachen Kenntnisse  (der tiefere Grund, dass die Gewerkschaften das verteidigen, ist vielleicht, dass die Ganzwortmethoden in der Grundschule erheblich leichter und angenehmer zu unterrichten sind).  Mehrfach haben die Lehrergewerkschaften durch Protestaktionen, teilweise auch umgesetzte Drohungen die Abiturarbeiten zu vernichten und schließlich Streiks entsprechende Reformen der Bildungsminister verhindert  (Beamte haben in Frankreich Streikrecht und es sind alle beim Staat Angestellten -z.B. Pflegepersonal in staatlichen Spitälern- normalerweise auch unkündbar lebenslang verbeamtet. Es gibt also nicht die deutsche Unterscheidung zwischen öffentlichem Dienst mit normalem Arbeitsvertrag und normalen Arbeitnehmerrechtern wie Streik versus unkündbare Beamte ohne Streikrecht überall dort, wo der Staat eine besondere Treue des Betreffenden erwarten muss wie bei der Polizei oder im Schuldienst).

Noch ein weiterer Tip zum Lernen: es gibt auf Französisch nur zwei Geschlechter, die in einer erklecklichen Anzahl von Fällen aus der Endung des Wortes vorhergesagt werden können.

Es sind männlich:

Worte auf –ment (z.B. le gouvernement Regierung)
-age (z.B. le visage Gesicht)
-eau (z.B. le niveau)
-isme (z.B. le communisme)
-in (z.B. le bassin Becken)
-el (z.B. le duel)
-al (z.B. un animal)

Es sind weiblich:

Worte auf –ion (z.B. la nation)
-ence (z.B. la différence Unterschied)
-ance (z.B. la ressemblance Ähnlichkeit
-ine (z.B. la coquine Schelmin)

Nicht zu vergessen die Wortendungen, die direkt männliche bzw. weibliche Lebewesen anzeigen:

-ien/ienne -teur/trice -at/atte -teur/teuse -er/ère

Ausnahmen gibt es, aber man kann sie an den Fingern abzählen. Wenn Sie die wenigen Ausnahmen gesondert lernen, haben Sie eine sehr nützliche Regel für den Alltag:

une image das Bild
la page die Seite
la fin das Ende
le silence das Schweigen
une eau Wasser

 

Wann können Sie wirklich gut Französisch ?

Ein einfacher Test: wenn Sie nach einem normalen Arbeitstag einen französischen Roman zum "Abschalten" lesen können.  "Zum Abschalten", nicht um noch eine zusätzliche Übung zu machen, das Französische zu vertiefen. Sie sind in dem Augenblick "gut" in Französisch, wenn Sie müde und erschöpft einen französischen Roman "gefühlsmäßig" oder "instinktiv" genauso gerne lesen, wie den deutschen Roman, der daneben auf dem Nachttisch liegt, weil Sie eben so "drin" in der Sprache sind, dass Sie keine zusätzliche Konzentration mehr aufbringen müssen auf Französisch statt auf Deutsch zu lesen. Und bis Sie soweit kommen, das dauert … ohne weiteres zwei oder drei Jahre.

 

 

 

Apollo Erdaufgang

Vielleicht das berühmteste Photo der Welt: Die Erde geht über der Mondoberfläche auf. Aufgenommen aus einem Bullauge des Raumschiffes Apollo VIII zu Weihnachten 1968.

Wörterbuch recto A 1

2 Wörterbücher seien empfohlen
(oben und unten) .

Allerdings sind die Tage der WörterBÜCHER angezählt, es gibt sehr gute kostenlose online Wörterbücher, die man sich am besten in die Lesezeichen-Symbolleiste seines Browsers setzt.

http://dict.leo.org

http://defr.dict.cc/

und mit “linguistischem” Anspruch

linguee.de/ : Hier sucht und findet man Mehr-Wort-Ausdrücke, Halbsätze, ganze Sätze.

LEO und DICT gibt es natürlich auch als Smartphone-Apps - gratis.

Wörterbuch recto B 1
Wörterbuch verso B 1
ECLIPSE LUNE 28 9 15 B 2

Bei seinem Lauf um die Erde tritt der Mond gelegentlich  vollständig in den Erdschatten: eine sogenannte Mondfinsternis oder Mondeklipse. Der Mond erscheint rot, weil die Atmosphäre der Erde Licht im längeren = rotwelligen Bereich stärker bricht und damit verstärkt auf den Mond lenkt als kürzerwelliges.  Die Aufnahmen oben und unten sind während eines solchen Ereignisses am 28. 9. 2015 von dem Amateurastronomen Michel Tournier in Blaesheim aufgenommen, dem ich für die Bilder herzlich danke.

ECLIPSE LUNE 28 9 15 D 4