Informationen zum “Ärzteparadies Frankreich”

 Für Kollegen  in Deutschland:  eine Alternative

Für alle: Ideen zu einer Reform des Gesundheitswesens

 Ist etwas wichtiger als Freunde (pps) ?!?  Quoi de plus important que l’amitié (pps) ?!?

Das Wort “Internat” ist mehrdeutig: es meint die Institution “Facharztweiterbildung”,  aber auch das Wohngebäude samt Kantine für die Assistenzärzte.

Jedes Krankenhaus hat ein Internat, auch wenn es manchmal wenig genutzt wird. In Haguenau zum Beispiel wohnte niemand im Internat - die Internes kamen  meist täglich aus Straßburg angefahren.

In Charleville-Mézières, wo ich ein halbes Jahr verbracht habe, war dagegen das Internat gut bevölkert.

Auf dieser Seite sehen Sie Photos vom Internat des Hôpital Saint Jacques in Nantes.

So ein Internat ist doch sehr praktisch, wenn man in Frankreich neu einsteigen will: man hat mit der Stelle zugleich auch eine Wohnmöglichkeit und günstig ein Zimmer mit Vollverpflegung.

Internat H 1

Oben: hier geht es zum Internat des Hôpital Saint Jacques in Nantes !

Rechts: Blick aus der Eingangstür des Internates heraus.

Internat I 1
Internat F 1
Internat E 1
Internat D 1

Zu Weihnachten betrieb die Krankenhausverwaltung erheblichen Aufwand, um das Internat weihnachtlich zu schmücken: ein prächtiger Weihnachtsbaum im Eingangsbereich, umfangreiche, phantasievolle Dekorationen im Speisesaal...

Oben und rechts: der Hauptraum des Internates: der Speisesaal für das ärztliche Personal (ab Interne aufwärts) “le Mess des internes” oder nur “Mess”.
Die Tische werden gedeckt, man setzt sich hin und das Essen kommt von selbst ... da es Bedienung und eine Köchin gibt.
Die Kantine für das übrige Krankenhauspersonal dagegen ist mit Selbstbedienung.
Es gibt auch immer einen gut gefüllten Kühlschrank, der zur Verpflegung während der Nachtdienste und für die im Internat wohnenden Kollegen dient. Sogar Eiscrème ist vorhanden !

Internat J 1
Internat M 1
Internat N 1

Unten: ein weiterer Nebenraum des Internates. Hier standen ein Billiard- Tischfußball- und ein Tischtennistisch.

Internat K 1
Internat L 1

Der Aufenthaltsraum neben dem Essraum: hier lagen Tageszeitungen aus und es gab  einen Fernseher mit schwer gesichertem Videorekorder (in dem Metallgitterkasten) und die sonstige in französischen Internaten übliche Einrichtung.
Die Assistenzärzte der Psychiatrie versammelten sich hier nach dem Essen und spielten eine Runde Karten, ehe sie wieder auf Station gingen.
An der Wand hängen Photos von früheren Internatsfestivitäten mehr .